Hier zeigen wir Ihnen, wie wir die Hausfassade eines Einfamilienhauses sanieren.

Zunächst wird die Fassade eingerüstet, so das sie anschließend entfugt werden kann, dann wird sie mit einem Umweltverträglichen Steinreiniger gereinigt  (ohne den Klinker in sich zu beschädigen, wie bei Sandstrahlarbeiten oder ähnlichen Verfahren), um sie  anschließend neu zu verfugen und sie abschließend zu hydrophobieren. Eine Besonderheit gibt es noch in dieser Fassade, es wurde im laufe der Jahre ein Anbau entfernt, der an die Vorderfront angebaut war, in diesem Bereich wurden die Klinker mit Farbe gestrichen und der Dachanschluß mit Bitumen abgedichtet, hier bleiben die Klinker erhalten und werden mit einem Druckluftnagler mechanisch bearbeitet so das die Fassade später ein einheitliches Gesamtbild von sich gibt.



Vorderfront vor Beginn der Arbeiten...

                                                               

                                                               Giebel vor Beginn der Arbeiten...

                  

so wurde die Fassade durch unser eigenes Gerüst eingerüstet...

            

entfugt wurde die Fassade mit einem Druckluftmeißelhammer, die Farbe wurde mit einem Druckluftnagler entfernt, der Vorteil hierbei ist das man nur die Bereiche bearbeiten muss die tatsächlich mit Farbe bestrichen sind, gereinigt wurde Fassade dann mit einem Dampfstrahlgerät unter Zusatz eines Steinreinigers.

                               

mit Farbe und Bitumen...                                                                     nach dem die Farbe und der Bitumen

                                                                                                            entfernt wurde und bereits gefugt ist.

           

vor der dem entfugen und reinigen...                              nach dem entfugen und reinigen...

                 

                                           fertig gereinigte und verfugte Fläche


im Anschluss der Verfugung folgte die Hydrophobierung auf Siloxanbasis, deutlich zu erkennen ist das die Fläche kein Wasser mehr aufnihmt, es perlt ab...

Im Giebelbereich befindet sich in der Spitze ein Kreuz, hier einmal wie sich dieser Bereich anhand zweier Bilder darstellt bevor er gereinigt und  neu verfugt wurde und wie er anschließend nachdem er gereinigt und neu verfugt wurde aussieht.

                   

Die Fugarbeiten haben begonnen...

                                                               

Giebel und Vorderfront sind fertig verfugt, durch den extra hell angemischten Fugmörtel wurde sichtlich das Ziel erreicht das der rote Klinker farblich in seiner vollen ursprünglichen Farbe heraus sticht (im oberen Bereich des ersten Photos zu erkennen, ebenso im zweiten Photo oben), der Rest der Fassade zeigt die Fuge im noch frisch gefugten Zustand...

                

es folgen zwei Bilder des sanierten Giebel über einem Anbau, der für den Betrachter nicht ins Auge fällt, aber auch hier voll saniert...

        


Und noch einmal vor der Sanierung...

nach der Sanierung...


            und das alles auf die schonende Art ohne ein Strahlverfahren anwenden zu müssen!